Skip Ribbon Commands Skip to main content

 

HilfeKontakt |





Virtueller Lunch Break: Verwaltungssprache verständlicher machen

Titel, Produktnummer:
Virtueller Lunch Break: Verwaltungssprache verständlicher machen
IH-20-24033-III

Inhalte:
Bürgerinnen und Bürger haben häufig Schwierigkeiten, die Behördensprache zu verstehen. Juristische Fachbegriffe, Schachtelsätze, umständliche Formulierungen oder textlastige Erläuterungen in Formularen, Merkblättern oder behördlichen Verfügungen machen es ihnen sehr schwer, den Inhalt zu begreifen: Verwaltung wird als „Barriere“ wahrgenommen – nicht als „Ermöglicherin“. Diesem Problem, das sich auch in Ergebnissen von Bürger- und Unternehmensbefragungen ablesen lässt und das auch in der aktuellen Krisenzeit bei Antragsverfahren ein großes Thema ist, hat sich der Normenkontrollrat Baden-Württemberg angenommen. Er hat das Leibniz-Institut für Deutsche Sprache in Mannheim beauftragt, eine Handreichung zu erstellen. Sie soll einen Perspektivenwechsel ermöglichen und zeigt auf, welche Mittel dazu beitragen, dass Texte von Behörden besser verstanden werden können.

Die Veranstaltung möchte in die Hintergründe einführen, die den Normenkontrollrat Baden-Württemberg veranlasst haben, das Thema „Verständliche Verwaltungssprache“ verschärft in den Blick zu nehmen. Der Schwerpunkt liegt dann darauf, was die Handreichung Ihnen bietet und wie Sie von Ihnen eingesetzt werden kann.

Verbringen Sie mit uns Ihre Mittagspause und machen Sie sich mit uns auf den Weg zum „Ermöglichen“!

Lernziele:
Die Teilnehmenden erfahren, warum es wichtig ist, die Behördensprache verständlicher zu machen und sie werden damit vertraut gemacht, wie die Handreichung am besten eingesetzt werden kann. Sie werden für den Themenkomplex „Verständlichkeit“ sensibilisiert.

Nutzen:
Wer die Handreichung richtig einzusetzen weiß, gewinnt ein wertvolles praktisches Arbeits-mittel. Wer sensibilisiert worden ist, stuft das Thema als relevant für die eigene Arbeit ein.

Voraussetzungen:
keine

Referentinnen:
Dr. Gisela Meister-Scheufelen (Vorsitzende Normenkontrollrat Baden-Württemberg) und Dr. Christine Möhrs (Leibniz-Institut für Deutsche Sprache)

Bemerkungen:
Diese Veranstaltung findet virtuell über WEBEX statt. Die Zugangsdaten hierfür werden den gebuchten Teilnehmenden vor dem Termin per E-Mail zugesendet.

Die Veranstaltung ist kostenfrei!

Anbieter:
Führungsakademie

Seminarform:
Präsenz-Seminar

Termin:
21.07.2020 - 21.07.2020
11:30 Uhr - 13:00 Uhr

Maximale Teilnehmerzahl:
39 Teilnehmer

Anmeldeschluss:
17.07.2020