Skip Ribbon Commands Skip to main content

 

StartseiteHilfeKontakt |





Modul 2 - Direkte Demokratie und erfolgreiche Gestaltung von Bürgerbeteiligung

Titel, Produktnummer:
Modul 2 - Direkte Demokratie und erfolgreiche Gestaltung von Bürgerbeteiligung
OE-17-53001

Inhalte:
Die rechtlichen Rahmenbedingungen zur Beteiligung der Bürgerschaft haben sich in Baden-Württemberg nicht zuletzt durch die VwV Öffentlichkeitsbeteiligung stark gewandelt. Deshalb geht es in diesem Modul um die rechtlichen Aspekte zu Art und Umfang von Beteiligung, Beteiligungsanlässe und –strategien und um die Herausforderung, den „richtigen“ Kreis zu beteiligen - ohne diejenigen auszuschließen, die sich einbringen möchten.
Inhaltlich werden daher folgende Punkte in diesem Modul vertieft:

- Beteiligungsanlässe und Beteiligungsstrategie im Land Baden-Württemberg
- Verfahrensrechtliche Rahmenbedingungen sowie die Rolle der direkten Demokratie
- Gestaltungsspielräume (Zusammenspiel direkte / kooperative / repräsentative Demokratie)
- Zusammenspiel förmlicher und nicht-förmlicher Verfahren
- Akteurs- / Stakeholder-Analyse
- Umgang mit Erwartungen von Akteuren
- Umfeldanalyse
- Beteiligungsscoping
- Leitlinien für Bürgerbeteiligung

Bemerkungen:
Referenten: Ulrich Arndt
Prof. Dr. Michael Frey
Prof. Dr. Arne Pautsch
Prof. Dr. Annette Zimmermann-Kreher
Patrick Kafka
1. Tag: 9:30-17:30 Uhr, 2. Tag: 8:30-16:30 Uhr
Barrierefreiheit: Nach Rücksprache möglich

Anbieter:
Führungsakademie

Seminarform:
Präsenz-Seminar

Termin:
25.04.2017 - 26.04.2017

Maximale Teilnehmerzahl:
18 Teilnehmer

Veranstaltungsort:
»  Moderationszentrum (FüAk); Königstraße 10a; 70173 Stuttgart

Unterkunft:
»  Motel One Stuttgart Hauptbahnhof; Lautenschlagerstr. 4; 70173 Stuttgart

Teilnahmegebühr:
140,00

Anmeldeschluss:
23.04.2017




|