Befehle des Menübands überspringen Zum Hauptinhalt wechseln

 

StartseiteHilfeKontakt |





​Geschäftsprozessoptimierung – gezielte Verbesserung der Abläufe in Organisationen


Am Beginn einer gezielten Verbesserung von Abläufen in der Organisation steht die Optimierung von zentralen Geschäftsprozessen. Wir nutzen hierzu die Prinzipien der Wertstromanalyse. Dabei stehen die Kriterien „Kundenorientierung“, „Konzentration auf die Wertschöpfung“ und „höchste Qualität“ im Fokus.​

"En liten läcka kan sänka ett stort skepp. - Ein kleines Leck kann ein großes Schiff versenken." 
schwedisches Sprichwort

Die Geschäftsprozessoptimierung erfasst in mehreren Workshops den gesamten Prozess und die notwendigen Steuerungsinformationen werden erfasst. Im zweiten Schritt wird ein verbesserter schlanker Ablauf entwickelt. Das Resultat ist eine komplette Darstellung des Prozesses mit genauen Angaben zur Bearbeitungszeit im Verhältnis zur Transport- oder Liegezeit. Eine Analyse der Daten zeigt schnell, wo die Schwachstellen im Prozess liegen. Die gemeinsame Arbeit an der Entwicklung neuer Verfahren fördert das gegenseitige Verständnis und die Verständigung über sinnvolle und notwendige Veränderungen. Die Bereitschaft zur anschließenden Umsetzung der Vorschläge ist erfahrungsgemäß sehr hoch. Eine konsequente Prozessoptimierung endet nicht bei der Optimierung eines Prozesses, sondern mündet in einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess.

Ablauf der Geschäftsprozessoptimierung in vier Schritten:

  1. Kickoff und Prozessauswahl: Feinplanung mit Auftraggeber.
  2. Prozess-Workshops: Projektarbeit im Team – Analyse des Ist- Zustands und Entwicklung des Soll-Zustands, Entwicklung von Maßnahmen vom Ist zum Soll sowie Quantifizierung der Auswirkungen einzelner Maßnahmen.
  3. Umsetzung der Verbesserungen: Detaillierung und Umsetzung der Verbesserungsideen. Nach ca. einem halben Jahr wird in einem Folgeworkshop überprüft, welche Ideen bereits umgesetzt sind, ggf. Umsetzungshemmnisse dargestellt.
  4. Nachhaltigkeit sichern durch Ausdehnung auf andere Prozesse und Bereiche, Umsetzungsworkshops und/oder Umsetzungsaudits. Nach ca. 1 Jahr wird in einem Workshop überprüft und geplant, welche der umgesetzten Ideen für das ganze Haus übernommen werden können.




|